34.000 Meilen | ocean7

Nach acht Monaten Optimierungs- und Vorbereitungsarbeiten wagt Skipper Norbert Sedlacek am 19. Juli erneut den Weltrekordversuch, die Erde nonstop, einhand und ohne Hilfe von außen über beide Pol-Routen und durch alle fünf Ozeane des Planeten zu umsegeln. Der Termin wurde heute (also nach Auslieferung des Printmagazins) um eine Woche nach hinten verschoben. Aus logistischen Gründen, wie Sedlacek kurz gehalten mitteilt.

Seine Festung für die rund 34.000 Meilen und sieben Monate im Rahmen dieses Ant Arcitc Lab-Projekts? Die Open60AAL von Innovation Yachts, mit der Norbert Sedlacek und sein Team den nachhaltigen Bootsbau revolutionieren wollen. Die Yacht wurde aus recycelbaren, gesundheitlich und biologisch unbedenklichen Materialien gebaut. Rumpf und Deck sind aus Vulkan­faser-Balsakopfholz-Sandwich, was auch für mehr Sicherheit der gesamten Konstruktion stehen soll. Das Ant Arcitc Lab-Projekt mit Start und Ziel in Les Sables d’Olonne (Sitz der Werft) soll das beweisen – wir wünschen Mast- und Schotbruch!

Die neue, um 30% leichtere, Genua kam rechtzeitig an, war also nicht der Grund für die Startverschiebung.

www.ant-arctic-lab.com

Foto: Christophe Favreau

Diesen Artikel teilen