18.524 Gäste besuchten die ausgebuchte In-Water-Show vom 20. bis 24. Oktober trotz vorgeschriebener Covid-Zertifikate und Regen am Freitag. 

Mehr als 300 registrierte Aussteller vertreten, die großen Gewinner waren laut Messedirektor Milan Šangulin die kroatischen Bootsbauer, die von dem mangelnden Angebot und den höheren Kosten der etablierten internationalen Marken profitierten. Dies zeigte sich besonders bei den lokalen Herstellern größerer Motoryachten, sie konnten zahlreiche Verträge vor Ort abschließen. Rund 270 Boote von 2-20 m Länge wurden ausgestellt. Obwohl es sich um die letzte Wassermesse der Saison handelt, wurden mehr als 30 Welt- und kroatische Schiffspremieren präsentiert.

Erfolgreich verlief auch die Croatia Charter Expo als B2B-Event für mehr als 100 Flottenanbieter und Charteragenturen, die während der zweitägigen Veranstaltung mehr Geschäfte abwickeln konnten als je zuvor. Die reizvolle Altstadt von Biograd konnte ebenfalls glänzen: viele Bars und Restaurants waren geöffnet, aufgrund des sonnigen Wochenendes waren vor allem die Gastgärten bestens besucht. Die Biograd Boat Show wird organisiert von Ilirija d.d. Biograd, ein regional führendes Unternehmen für Hotels, Camping und nautischen Tourismus sowie Betreiber der Marina Kornati (seit 1977, über 800 Liegeplätze), die alljährlich die Bühne für die In-Water-Show gibt. 

Diesen Artikel teilen