Wohl kein anderes ­Motorboot brachte das Dolce Vita der 1960er-Jahre so elegant aufs Wasser wie die „Riva Aquarama“ aus der Feder von Carlo Riva. Ihre klaren Linien, das Maha­goniholz, die glitzernden Chromdetails und die charakte­ristischen rotkehlchenblauen und cremefarbenen Polsterungen fanden nicht nur bei Filmlegenden wie Brigitte Bardot und Elizabeth Taylor Anklang – von den rund 760 in der Werft von Sarnico ­ge­fertigten Motorbooten sind heute noch über 600 Exemplare in Privat­­besitz.

Heuer feiert die Aquarama ihr 60-Jahre-Jubiläum u. a. mit dem von Ferretti (Riva-Eigentümer seit 2000) auf 18 Stück limitierten Sondermodell „Anniversario“. Weiters wurde der Stil-Ikone mit dem Buch „Riva Aquarama“ ein Denkmal gesetzt, das der Geschichte des zeitlosen Klas­sikers gewidmet ist. Als Sonderausgabe ­bestellt, wird es auch in einer Mahagonischachtel geliefert.
Michael Verdon: Riva Aquarama, Verlag Assouline, 208 Seiten mit über 200 Illustrationen.
www.rivaboutique.it

Michael Verdon: Riva Aquarama, Verlag Assouline, 208 Seiten mit über 200 Illustrationen.
www.rivaboutique.it

Händler für Riva Yachts in Österreich: www.boote-schmalzl.at

Foto: Ferretti Group

Diesen Artikel teilen