… “a” sagen! Oder: wenn ein Banker und ein Industriekapitän beschließen, nicht mehr Melges zu segeln.

Sie suchen für sich und ihre Familien einen Daysailer für den Attersee. Gemeinsam haben sie salziges und süsses Wasser mit der Yngling und eben in der Melges besegelt. Letztgenannte wurde mit der Zeit auch beim wettfahrtlosen Zeitvertreib einfach zu aufwendig und stressig. Fündig geworden sind Christian Piringer und Georg Feith vor rund einem Jahr bei A-Yachts.

Wobei vor allem für Piringer “fündig” eine kleine Untertreibung darstellt. Denn neben dem Erwerb der a 27 mit der Baunummer 2 wurde der umtriebige Banker und Betreiber einer kleinen und feinen Videoproduktionsfirma auch noch Miteigentümer der A-Yachts GmbH. “Echter Unternehmer zu werden war schon lange ein Traum von mir und der Segelsport begleitet mich schon fast mein ganzes Leben lang”, so Piringer nach einer kurzen Ausfahrt und vor der heutigen Taufe.

Die Taufpatinnen Teresa und Katja walteten mit Champagner ihres Amtes.

Erst heute und – aus Werftsicht – nach dem Bau von sechs weiteren a27-Modellen fanden die Neo-Eigner samt Familien Zeit, die gebührende Namensgebungszeremonie abzuhalten. Nur wenige Kilometer von der Werft entfernt im Union Yacht Club Attersee und nach einer gebührenden Ausfahrt am Vormittag bei traumhaftem Sonnenschein und Westwind, kam “Kate” zu ihrem Namen.

UYCAs Commodore Kurt Müller, Teresa und Georg Feith sowie Christian und Katja Piringer, “Kate” dezent im Hintergrund.

Diesen Artikel teilen