Curzola | ocean7

Über 100 Jahre war die Insel unter der Krone Österreichs (1815–1918), bis heute ist sie ein beliebtes Reiseziel geblieben: Korčula, deren Hauptort zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Siedlungen im Mittelmeer zählt. Die nur wenige Gehminuten  von der ACI Marina entfernte Altstadt soll auch der Geburtsort von Marco Polo (1254–1324) sein, das Haus der Familie ist ein be­liebtes Ausflugsziel. 

So berühmt er als Weltreisender auch war, als Schiffsführer machte der Venezianer in der Seeschlacht von Curzola (so der alte italienische Name der Insel) keine gute Figur und wurde von den Genuesen ­ge­fangen genommen (1298). 
Bei einem Spaziergang in den ­engen Gassen lohnt sich der Besuch des Stadtmuseums im Gabrielis-­Palast, wo der traditionelle Schiffbau und aus dem Meer gehobene Artefakte Teil der Ausstellung sind.  

Ein kulturelles Highlight der Insel Korčula sind die mittelalterlichen Tänze mit Schwertern. Der Schwerttanz Moreška z. B. (dokumentiert seit 1666) wird in der Altstadt von Korčula ab 1. Juni aufgeführt. Musikalisch untermalt, wird die Geschichte der vom Schwarzen König geraubten Verlobten des Weißen Königs erzählt. Ob er sie befreien kann? Das Publikum fiebert jedenfalls bis zum letzten der sieben Schwertkämpfe mit!

www.visitkorcula.eu
www.moreska.hr

Fotos: Don Mammoser, Stjepan Tafra/Shutterstock.com

Diesen Artikel teilen