Rendering Pelagic 77
Die Pelagic 77 in ihrem natürlichen Habitat

Der Weltumsegler und Polarabenteurer Skip Novak gilt weithin als Autorität auf dem Gebiet des Segelns in sehr hohen Breitengraden. Sein Spezialschiff, die Pelagic Australis, wurde vom Yachtdesigner Tony Castro für Einsätze in abgelegenen Polarregionen entworfen und hat seit seinem Stapellauf im Jahr 2003 Tausende von Seemeilen als Expeditionscharteryacht sowohl in der Arktis als auch in der Antarktis zurückgelegt.

Die Pelagic 77

Derzeit wird beim Aluminiumspezialisten KM Yachtbuilders im niederländischen Makkum die Nachfolgerin der Pelagic Australis gebaut – die 23,5 Meter lange Pelagic 77. Entworfen wurde sie wieder von Tony Castro, der in seinem Lastenheft folgende Punkte vorfand: erhöhte Autonomie, einfache Handhabung, ein einfacher Segelplan und zuverlässige Bordsysteme und äußerste Robustheit.

Aufriss der Pelagic 77
Zwölf Personen und eine Werksatt haben im Inneren Platz

So muss Eisyacht!

Zu den besonderen Merkmalen der Pelagic 77 gehören u. a.:

  • eine verstärkte Aluminium-Rumpf- und Deckstruktur für Fahrten im Eismeer
  • ein robuster Festkiel mit einem massiven, aus Aluminium gefrästen Schwert für Fahrten in seichten Gewässern
  • zwei Motoren mit gut geschützten Propellern
  • eine Werkstatt im Vorschiff, die laufende Reparaturen auf See ermöglicht
  • Trossenwinden im Heck und eine weitere auf dem Vordeck, die als Landanker dienen können
  • ein robuster Geräteträger im Heck für ein Expeditions-RIB
  • ein Dieselofen im Achtersalon gegen den Frost
  • Tischlerarbeiten und Möbel im Inneren aus Bambus
  • Platz für 12 Personen
  • sowohl für den privaten Gebrauch als auch für kommerzielles Chartern konzipiert.

Nachdem alle Aluminiumarbeiten abgeschlossen sind, werden in einem nächsten Bauabschnitt die Kabel, Rohrleitungen und Kanäle für die mechanischen, elektrischen und hydraulischen Systeme verlegt, dann beginnt der Innenausbau, gefolgt von der Installation des Deckshauses. Die Fertigstellung der Yacht ist noch vor Ende des Jahres geplant.

Die Pelagic 77

Diesen Artikel teilen