Der Segelclub Mattsee will in Mattsee am Mattsee den ersten Bundesliga-Titel holen.

Nach drei von vier Bewerben der Österreichischen Segel-Bundesliga hat der Segelclub Mattsee die Führung in der Jahreswertung unter den 18 besten Segelclubs Österreichs übernommen. Beim Finale auf heimischem Gewässer am Mattsee vom 9.-11. Oktober ist für Hochspannung gesorgt. Mit dem Yachtclub Hard aus Vorarlberg liegen die Vorjahressieger gleich auf Platz zwei. Mit dem Union Yachtclub Wörthersee und dem Burgenländischen Yachtclub aus Rust haben insgesamt vier Teams reelle Chancen auf den begehrten Titel des Mannschafts-Staatsmeisters. 

Das Team des Segelclub Mattsee will im Heimatrevier den ersten Titel holen.

Lokalmatador und Steuermann des SCM Stefan Scharnagl ist gewarnt: „Es fühlt sich natürlich gut an mit der Führung im Rücken ins Heimrennen zu gehen. Aber die Verhältnisse am Mattsee sind nicht leicht. Das Wochenende ist lang und es stehen viele kurze Wettfahrten bevor, da kann immer was passieren. Wir müssen definitiv drei starke Tage haben, abgerechnet wird am Schluss!“ 

Doch nicht nur an der Spitze wird es spannend, auch im Kampf gegen den Abstieg geht es noch heiß her. Während die Newcomer vom YCZ sowie die zweimaligen Titelträger vom YCB nur mehr rechnerische Chancen haben, sich aus der Relegationsszene der letzten vier zu segeln, liegen bis zu Platz 12 noch alle Teams innerhalb weniger Punkte. 

Alle Rennen können via Live-Tracking auf www.sapsailing.com mitverfolgt werden.

Fotocredits: Markus Kreiner, Günther Pachschwöll

Diesen Artikel teilen