Florida Foiling Party

Es ist die zweite Auflage eines einzigartigen Nachwuchsbewerbes: der Red Bull Foiling Generation. Und an diesem Wochenende geht das Weltfinale in Miami über die Bühne, erstmals auch mit rot-weiß-roter Beteiligung.

Unter der Leitung der Doppelolympiasieger Roman Hagara und Hans Peter Steinacher treffen sich die 16 besten Nachwuchsteams der Welt, um beim World Final der zweiten Red Bull Foiling Generation ihren Meister zu ermitteln. Gesegelt wird das Finale, genauso wie die nationalen Qualifikations-Events im Vorfeld, auf zur Verfügung gestellten Flying Phantoms. Die 18 Fuß langen Katamarane „fliegen“ mit bis zu 35 Knoten übers Wasser. Pilotiert werden sie von 16 – 20jährigen SeglerInnen.  Aus Österreich sind es Keanu Prettner und Niklas Haberl, die amtierenden 49er-FX Junioren-Weltmeister.

Foiling Generation am Achensee aus der Vogelperspektive.

Die Serie ist abseits der herkömmlichen Wege über die vorolympischen Jugendklassen in den Olympischen Zirkus die Chance für junge Segler in eine professionelle Sport-Karriere. Die Fußstapfen sind dabei bereits beachtlich. Die Premierensieger, das Mixed-Team Olivia Mackay und Micah Wilkinson aus Neuseeland, reüssierten in der Folge in der Flying Phantom Series der Extreme Sailing Series, Wilkinson segelte mit dem Team New Zealand aufs Podium des Red Bull Youth America’s Cup und beide sind mittlerweile in der Extreme Sailing Series angekommen.

Also: Doors open! In den kommenden Tagen, in Miami, Florida.

Fotocredits: Red Bull Content Pool

Diesen Artikel teilen