Jakob Horvat: Reise nach innen.

Ex-Innenpolitikjournalist Jakob Horvath nahm sich eine Auszeit vom ORF, um die Welt zu erforschen. Er trampte durch Europa, segelte nach Amerika, besuchte Schamanen am Amazonas und meditierte in Indien. Nach 14 Monaten kehrte er als aus­gebildeter Yoga-Lehrer und mit der größten Entdeckung auf dieser Reise zurück nach Wien: seiner selbst. ocean7 bat den Ausnahme-Österreicher zum Interview – hier ein Auszug.

ocean7: Was war schwieriger, der Aufbruch oder die Rückkehr?
Jakob Horvat: Eine sehr gute Frage. Ich würde sagen die Rückkehr. Denn die Entscheidung, meine gemütliche Welt zu Hause für 14 Monate zu verlassen, hat sich irgendwie von selbst getroffen. Die Idee, von Wien nach Amerika zu trampen, ist gemeinsam mit einem Freund aus Nor­wegen entstanden. Das hat so eine starke Zugkraft entwickelt, dass ich schon nach wenigen Wochen wusste, dass ich das unbedingt will.
Meine Karriere als Fernsehredakteur beim ORF war mir aber auch wichtig, die wollte ich nicht aufs Spiel setzen. Meine Chefs haben mir grünes Licht gegeben und mir unbezahlten Urlaub genehmigt. Und dann waren da noch viele Ängste und Selbstzweifel im Spiel und mein hyperaktiver Verstand: Kann ich das? Bin ich stark genug, um so eine Reise zu machen?

 

ocean7: Was empfiehlst Du Menschen, die es dir gleich tun wollen?
Jakob Horvat: Ich würde ihnen empfehlen, keine Reiseführer zu lesen, stattdessen Vagabonding von Rolf Potts und Slow Travel von Dan Kieran. Und vielleicht eine persönliche Mission zu formulieren, eine Art roten Faden. In meinem Fall war das, von Wien nach Amerika zu trampen und so viele Menschen wie möglich kennenzulernen, die ihre Leidenschaften in den Dienst einer größeren Sache stellen. Ich würde empfehlen, nur so viel wie unbedingt nötig zu planen und so wenig wie irgendwie möglich …

ocean7: Deine schlimmste Erfahrung auf See?
Jakob Horvat: Das war mit Sicherheit die Seekrankheit auf der ersten Seereise …

 

Das ganze Interview lesen Sie in der aktuellen ocean7-Ausgabe 4/2019. Print-Ausgabe erhältlich im Abo, im ausgesuchten Einzelhandel und auf Bestellung in jeder Trafik. Und für alle unterwegs gibt’s das E-Paper für alle Geräte.

Jakob Horvats Buch ist kürzlich erschienen: „Weltnah – Raus aus der Komfortzone, rein ins Leben”, Hardcover, 264 Seiten, Verlag Kremayr & Scheriau, € 22,– (E-Book € 16,99)
www.kremayr-scheriau.at

ocean7 verlost drei Exemplare “Weltnah” – hier geht’s zum Gewinnspiel.

 

“Ich habe ein merkwürdig hohes Maß an Vertrauen in den Lauf der Dinge gewonnen, eine Art bedingungslose Zuversicht. Die Kontrolle abzugeben und ein Urvertrauen an ihre Stelle zu setzen, ist mir nicht leichtgefallen.”

Diesen Beitrag teilen: