Österreich-Premiere bei Boote Mayer: Mit der Merry Fisher 795 S2 und der 605 S2 gehen mit Jahresbeginn zwei Neuauflagen von Jeanneau an den Start.

Es wird knapp. Nicht an Bord, sofern man sich bereits für eine der Motoryachten von Jeanneau in den letzten Wochen und Monaten entschieden hat. Warum? Ganz einfach, die Werft ist eigentlich für die Saison 2021 ausverkauft. Robert Mayer von Boote Mayer fasst es kurz zusammen: „Der Run vor allem auf die neuen Modelle ist enorm. Was wir bis August bestellt haben, ist verfügbar, alles darüber hinaus ist erst ab 2022 lieferbar.“

Weekender mit Außenborder und einer Innenausstattung, die Küstentörns mit der Familie zum Genuss machen. Die Neuauflage der Merry Fisher 795 S2 von Jeanneau. (Foto: Jeanneau/Jean Jacques Bernier)

Der oberösterreichische Händler hat aber seine Hallen für Besichtigungen gut gefüllt. Ende Jänner kommen noch die neue Version der Merry Fisher 605 sowie die Cap Camarat 5.5 WA dazu. Anmeldung vorab erbeten, um die jeweils aktuell gültigen COVID 19 Bestimmungen einhalten und die Sicherheit für die Kunden gewährleisten zu können. 

Klein, fein und für alle Abenteuer bereit, bietet das Einsteigermodell der Merry Fisher Serie in seiner zweiten Auflage Platz für bis zu vier Personen inkl. Übernachtung im Fischrevier ihrer Wahl. Top: die Merry Fisher 605 S2 ist auch trailerbar. (Foto: Jeanneau)

Weitere Informationen zu Jeanneau in Österreich:
https://www.bootemayer.at

Titelfoto: Jeanneau/Jerome Kelagopian

COVID-gerecht zu besichtigen: Die Jeanneau-Flotte von Boote Mayer. Ab der dritten Jänner-Woche kommen noch zwei weitere Modelle dazu. (Foto: Boote Mayer)

Diesen Artikel teilen