ocean7-Leser Siegfried R. war Mitte September im Nationalpark Kornati unterwegs – hier seine persönlichen Begegnungen und Tipps.

Gültig bis jetzt ist: Beim Anlegen im Nationalpark an einem Restaurant wie z. B. Suha Punto oder Levrnaka ist keine Nationalparkgebühr fällig. Für den Transit durch den Nationalpark ebenfalls nicht.

Wenn man aber ankert oder vor der Suha Punta kurz eine Boje belegt und es kommen die Angestellten der Nationalparkverwaltung vorbei, so sind für ein Boot von 11 bis 18 Meter Länge aktuell 1.200 Kuna fällig. Daher besser nicht ankern oder an die Boje gehen oder vorab (am Vortag) via Internet für 600 Kuna ein Nationalpark-Ticket kaufen. Erst auf mehrfache Nachfrage wurde von den Angestellten bestätigt, dass eine Durchreise sowie das Festmachen an einem Restaurant-Steg keine Kosten im Nationalpark Kornati verursacht. Ich finde die Tagesgebühr von 1.200 Kuna (rd. 160 Euro, Anm. d. Red.) für ein 12,6-Meter-Schiff maßlos überteuert.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die persönlichen Meinungen externer Autoren geben nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wider.

Diesen Artikel teilen