Masacril, Sunbrella, Markilux, Dralon

So unterschiedlich und fantasievoll die Markennamen auch sein mögen, allen diesen Tuchen liegt eine Faser aus Polyacrylnitril, abgekürzt PAN, zugrunde. Da Farbstoffe bereits der Spinnflüssigkeit hinzugefügt werden, ist das Gewebe außerordentlich lichtecht und verblasst trotz permanenter Sonneneinstrahlung und Kontakt mit Salzwasser erst gegen Ende seiner etwa zehnjährigen Lebensdauer.

Obwohl PAN resistent gegen handelsübliche Lösungsmittel ist, reduzieren Umwelteinflüsse, Vogelkot und aggressives Reinigen die positiven Eigenschaften und damit die Lebensdauer, da sie die Ausrüstung der Faser beschädigen. Bei großen Persenningen kann das hohe Gewicht der Gewebe zum Problem werden, für kleinere Flächen und vor allem für Holzboote sind diese Tuche jedoch sehr gut geeignet.

Mit den Jahren setzt das UV-Licht der PVC-Beschichtung von Persenningtuchen zu und zerstört dessen Weichmacher. Die Tuche verhärten und werden spröde. Eine solche Persenning kann keinen ausreichenden Schutz mehr bieten.

Moose, Flechten, Algen, Verdauungsprodukte von fliegenden und krabbelnden Tieren mögen Zeichen einer intakten Umwelt sein. Auf der Persenning wirkt ein solcher Mik­ro­kosmos eher ungepflegt. Zudem schädigt besonders Vogelkot die schmutz- und wasserabweisende Ausrüstung. Um diese nicht an der Arbeit zu hindern, sollte man dem wertvollen Stück gelegentlich zu ­einem Wohlfühlbad verhelfen.

Holzboote leiden ganz besonders, wenn sie schutzlos der Witterung ausgesetzt sind.

Der beste Zeitpunkt zum Reinigen ist definitiv im Herbst. Wer Zeit und Arbeit sparen möchte, sollte die Persenning weder mit dem Hochdruckreiniger noch mit dem Dampfstrahler misshandeln.

Bei geringem Packmaß ist die leichte Abdeckung dieser Motorbootpersenning schnell montiert, alle Klampen sind von außen zugänglich und sie eignet sich auch gut zum Trailern. Die Befestigung erfolgt durch Druckknöpfe.

Anette Bengelsdorf ist Segelmacherin und Seglerin mit Leidenschaft für klassische Yachten. Sie erklärt in der aktuellen ocean7-Ausgabe 6/2019  (Print-Version oder E-Paper für alle Geräte) ausführlich die einzelnen Tuche, zeigt viele Persenningtypen wie z. b. die oben abgebildete Motorbootpersenning und gibt wertvolle Tipps zur Persenningpflege.

Print-Ausgabe erhältlich im Abo, im ausgesuchten Einzelhandel und auf Bestellung in jeder Trafik. Und für alle unterwegs gibt’s das E-Paper für alle Geräte.

Fotos: Anette Bengelsdorf

Diesen Artikel teilen