Max Axopar

Ein schlanker und leicht gleitender, von Außenbordern angetriebener Rumpf mit einem sehr modularen Decklayout: So lautet das Rezept von Axopar, mit dem die Finnen seit gut fünf Jahren außerordentlich erfolgreich unterwegs sind.

In Cannes wurde die überarbeitete Version des Flaggschiffs Axopar 37 vorgestellt. Wichtigste Neuerungen des offen, mit Suntop oder Deck­kabine erhältlichen Motorboots: noch komfortabler ausgelegter Rumpf, schnittigeres Design, erhöhte Fahrerposition und eine durch eine Flügeltür betretbare Frontkabine, die größer geworden ist und in der sich gegen Aufpreis das WC und die Dusche räumlich abtrennen lassen.

Axopar 37 im Legolook.

Diesen Artikel teilen