Nautilia: 2nd-Hand Bootsmesse bei Lignano | ocean7

Zum neuen gebrauchten Boot – ein Ausflug nach Italien zur Messe Nautilia in Aprilia Marittima, dieses Wochenende von 23. bis 25. Oktober.

© Nautilia/Aprilia Marittima

Wer statt einer teuren Neuanschaffung nach kostengünstigeren Alternativen sucht, könnte bei einem Besuch der eigens dafür geschaffenen italienischen Messe Nautilia in Aprilia Marittima fündig werden. Tatsächlich ist die zweimal jährlich stattfindende Gegrauchtbootmesse ein Magnet, der Besucher aus allen Teilen Italiens, Österreichs und Süddeutschlands anzieht. 200 Boote vom kleinen motorisierten Ausflugsboot bis zur Hochseeyacht, mehr als 30 Marken, präsentiert auf 50.000 Quadratmetern – so präsentiert sich die größte Gebrauchtbootmesse Mitteleuropas 2020 zum 33. Mal. „In diesem Jahr können sich Interessenten schon einmal vorab auf die ausgestellten Boote einstimmen. Wir haben dafür auf unserer Webseite nautilia.com einen online-Katalog eingerichtet, wo man sich die Boote vorab ansehen kann“, so Nico Toso, Sohn des Geschäftsführers und „Erfinders“ der Nautilia, Eugenio Toso.  

© Nautilia/Aprilia Marittima

Augen auf, Kauf ist Kauf
Die Messe hat viele Fans, da man die Gebrauchtboote auf dem Trockenen besichtigen und so auf Herz und Nieren oder doch besser auf Kielbolzen und Antifouling unterhalb der Wasserlinie prüfen kann. Das kostenintensive Auswassern eines interessanten Objekts entfällt und wer will, kann auch gleich seinen eigenen Gutachter mitbringen. Letzterer empfiehlt sich beim Gebrauchtbootkauf immer, denn der Passus „Gekauft wie besichtigt“ gilt üblicherweise als Formulierung im Kaufvertrag. Für fachkundige Unterstützung steht auch die veranstaltende Werft Cantieri di Aprilia zur Verfügung. So kann man sich im Anschluss auf die Messe einen Kostenvoranschlag für anstehende Reparatur- oder Instandhaltungskosten seines Traumboots machen lassen.

Geschäftsführer Eugenio Toso, Erfinders der Nautilia, mit Sohn Nico. © Nautilia/Aprilia Marittima

Heuer sind vor allem die kleineren und mittleren Boote von großem Interesse – die Nachfrage für Gebrauchtboote hat sich in diesem besonderen Jahr generell sehr stark entwickelt, der Markt für Gebrauchtboote ist quasi leergefegt, ein deutlicher Unterschied im Vergleich zu den letzten Jahren“, so Eugenio Toso, Veranstalter der Nautila.
Das Verhältnis von ausgestellten Motor- zu Segelbooten liegt erwartungsgemäß auch an einer gewissen PS-Freude der italienischen Klientel. Dennoch ist gerade die Nautilia ein attraktiver Ausgangspunkt für die Suche nach der perfekten Segelyacht. Denn mit immerhin 20 Marinas in der Region Friaul-Julisch Venetien, die im Netzwerk FVG Marinas zusammenarbeiten, lassen sich im Anschluss auch noch gleich die eine oder andere Marina und ihre dort angebotenen Liegeplätze besichtigen.

Nautilia Gebrauchtbootmesse
23.–25. Oktober (und einem Wochenende im März in Aprilia Marittima vor den Toren von Lignano Sabbiadoro.
Öffnungszeiten: 10–18 Uhr
Eintritt: 10,- Euro
www.nautilia.com

FVG Marinas
www.fvgmarinas.com

© FVG Marinas Network

Diesen Artikel teilen