Planquadrat Adria

Bootskontrollen durch kroatische Behörden
Am 31. Juli 2019 führten die kroatischen Behörden den Aktionstag „Sicherheit auf See” durch, in dessen Rahmen 101 Mitarbeiter insgesamt 398 Schiffe verschiedener Kategorien kontrollierten. Wie SeaHelp berichtet, wurden dabei 142 Verstöße geahndet und Bußgelder in der Höhe von rund 260.000 Kuna kassiert.

Das kroatische Marineministerium weist darauf hin, das auch zukünftig verstärkt kontrolliert wird, beispielsweise ob Skipper unter dem Einfluss von Alkohol oder Rauschmitteln am Ruder stehen. Auch Vollzähligkeit der Ausrüstung und das mögliche Überschreiten der höchstzulässigen Zahl an Passagieren an Bord soll künftig verstärkt kontrolliert werden.

Mehr über die Aktion “Sicherheit auf See” und worauf Sie als Skipper in kroatischen Gewässern achten sollen, finden Sie hier

Diesen Beitrag teilen: