Podestplatz für Österreich!

Der Union Yachtclub Wolfgangsee (UYCWg) setzt beim dritten und letzten Sailing Champions League Qualifikationsevent den österreichischen Erfolgslauf fort. Mit Rang drei in Sankt Petersburg holen sie nach dem Yachtclub Breitenbrunn das zweite Ticket für das Finale Mitte August in St. Moritz. Der Sieg ging an den Bayrischen Yacht Club vom Starnbergersee, insgesamt wurden die letzten sechs Startplätze vergeben.

„Nach den ersten Rennen waren wir dann doch ein wenig nervös, aber an den letzten beiden Wettkampftagen haben wir von Rennen zu Rennen sicherer agiert, mit Platz drei haben wir unser erstes Ziel souverän erreicht“, zieht UYCWg-Teamleader Johannes Zopf naturgemäß ein sehr zufriedenes Resümee. Der regierende österreichische Meister startete verhalten in die Regatta, kam in den ersten drei Rennen über die Plätze vier und fünf nicht hinaus. An den beiden letzten Tagen des Qualifikationsevents in Sankt Petersburg holten die Salzburger aber zwei Wettfahrtsiege, mit zwei zweiten Plätzen sicherten sie sich souverän das Champions League Finalticket. Damit ist die Österreichische Segel-Bundesliga mit zwei Vereinen beim Sailing Champions League Finale von 15. – 18. August in St. Moritz vertreten. Der UYCWg holt damit den dritten Podestplatz eines Österreichischen Clubs in der Champions League Qualifikation in der noch kurzen Historie dieses internationalen Bewerbes. Dies gelang zuvor noch dem Yachtclub Bregenz und dem Segelclub Mattsee

Den Sieg in Russland holte der Bayrische Yachtclub vom Starnbergersee, der Wassersport-Verein Hemelingen machte den deutschen Doppelsieg perfekt. Die besten sechs Teams aus Sankt Petersburg treten die Reise zum Finale in die Schweiz an. Die weiteren Tickets holten zwei russische Teams sowie ein Schweizer Verein, insgesamt nahmen 20 Clubs aus 12 Nationen beim letzten Qualifikationsevent teil. „Wir haben den ersten Schritt getan, jetzt wollen wir unser zweites internationales Ziel auch noch erreichen: einen Top-Ten-Platz im Finale. In der Zwischenzeit hoffen wir, dass wir unseren Schwung an den Achensee mitnehmen und auch in der heimischen Liga einen ordentlichen Sprung vorwärts machen können“, so Zopf abschließend.

 

Dritter Sailing Champions League Qualifikationsevent (20 Teams, 12 Nationen)

  1. Bayerischer Yacht-Club (Germany)
  2. Wassersport-Verein Hemelingen (Germany)
  3. Union Yacht Club Wolfgangsee (Austria)
  4. PIRogovo (Russia)
  5. Regattaclub Oberhofen (Switzerland)
  6. St. Petersburg Yacht Club (Russia)

Die Ergebnisse im Detail finden sich auf www.sapsailing.com

Fotocredits: SCL / Anya Semeniouk

Der UYCWg im Champions League Einsatz vor St. Petersburg.
Diesen Beitrag teilen: