In unseren Breiten ist Winter, die klassische Charter-Saison zu Ende. Zeit für einen Rückblick in diesem Ausnahme-Jahr, mit Vorschau auf 2021.

Die weltweit tätige Charteragentur „GlobeSailor“ wollte von ihren Kunden im Rahmen einer großen Umfrage wissen, wie sie denn den heurigen Pandemie-Sommer an Bord erlebt hatten. Dabei zeigte sich, dass trotz durchaus anspruchsvoller und wechselhafter Rahmenbedingungen eines fast völlig außer Zweifel stand: Das “Ja” zum Törn 2020 war die richtige Entscheidung! Über 85 Prozent der befragten Kunden hätten den Charterurlaub in diesem denkwürdigen Jahr nicht missen wollen.

GlobeSailor wollte es genau wissen. Also befragten sie ihre Kunden, unter anderem zur An- und Abreise.

Nahe der Heimat
Eine direkte Folge der massiven Reisebeschränkungen vor allem im Flugverkehr war die Konzentration auf Reviere in Europa und damit vor allem im Mittelmeerraum. In punkto Corona-Schutzmaßnahmen gab es besonders gutes Feedback für Griechenland und Frankreich, wechselhaft und sehr unterschiedlich die Wahrnehmung der Chartergäste dagegen in Kroatien und Italien. 

Spritze für 2021
Etwa Dreiviertel der Befragten denken, dass auch eine Reise im Sommer 2021 durch die anhaltende Corona-Pandemie beeinflusst werde, ein Viertel der teilnehmenden Kunden bleibt aber weiterhin optimistisch. Nicht zuletzt weil es auch durchaus positive Nachrichten bzgl. bald verügbarer Impfstoffe gibt. 

Alle Ergebnisse im Detail und was sich Charter-Urlauber für 2021 versprechen zum Nachlesen hier: https://blog.globesailor.de/umfrageergebnisse-zur-coronasaison/

Grafik/Foto:
www.globesailor.de

Diesen Artikel teilen