David Rohde vom Yachtclub Hard holte bei der Opti-EM in Portorož sensationell Silber.

Der erst 13-jährige Youngster aus Vorarlberg, der erst kürzlich den Jugendmeisterschaften den Titel holte, eroberte unter 156 Teilnehmern den dritten Gesamtrang und damit die Silbermedaille unter den europäischen Teilnehmern der diesjährigen Optimist Europeameisterschaften.

Bereits am ersten Wettkampftag konnte der 13-Jährige bei Leichtwind aufzeigen. Mit einem zweiten Rang bei der zweiten Wettfahrt stieß er bereits bis auf Rang sechs vor. Im weiteren Verlauf der Qualifyings legte David gar einen Wettfahrtsieg nach und zog mit einem Top-10-Platz in die Goldflotte ein. Aufgrund der Covid-Situation entschied die Wettfahrtleitung das Finale mit nur einer Wettfahrt in der Goldflotte auszutragen. In dieser alles entscheidenden Wettfahrt machte David Rohe alles richtig und schob sich mit einem Wettfahrtsieg bis auf Rang drei vor. Als zweitbester Europäer eroberte der Athlet vom Yachtclub Hard die Silbermedaille der Europameisterschaft. 

Bewegte und bewegende Bilder vom ersten Wettkampftag der Opti-EM in Portorož/SLO.

Zweitbester Österreicher wurde Max Prusa mit dem 60. Gesamtrang. Bei seiner ersten Europameisterschaft konnte der Debütant eine Wettfahrt gar auf dem dritten Rang beenden. In der Mädchenwertung konnte Marla Feichtenschlager ebenfalls den 60. Gesamtrang erzielen.

Den Gesamtsieg holte sich mit dem Thailänder Weka Bhanubandh ein “nicht-Europäer”, den EM Titel sicherte sich Adriano Cardi Quan aus Italien.

David Rohde: „Ich war sehr gut vorbereitet auf diese Regatta, aber dass es am Schluss für Silber reicht, hätte ich nicht zu träumen gewagt. Als ich in der finalen Wettfahrt als erster über die Ziellinie gegangen bin, habe ich es noch gar nicht realisiert. Es hat bei dieser Wettfahrt einfach alles zusammengepasst, auch die Ergebnisse der Mitstreiter. Ich bin überglücklich über diesen Erfolg.“

Ergebnisse des österreichischen U16-Teams:
David Rohde (3.)
Marla Feichtenschlager (60.)
Alexander Maximilian Prusa (60.)
Marlene Rudisch (68.)
Katharina Kropfitsch (77.)
Philipp Schneeweis (96.)
Elena Kreuzer (105.)
Elie Mathis Steinlechner (117.)
Jakob Schwarz (118.)
Keno Pulte (135.)

Titelfoto: privat; Video: IODA

Diesen Artikel teilen