Das OeSV-49er-Nachwuchs-Duo Keanu Prettner und Jakob Flachberger belegten bei der Junioren-EM in der U21-Europawertung den zweiten Rang, das U23-Klassement beendeten sie an sechster Stelle.

In Vilamoura/Portugal fanden von 15. bis 19. Dezember die 2019 Junior European Championships in den Klassen 49er, 49erFX und Nacra17 statt. In der 49er-Wertung zeigten Keanu Prettner und Jakob Flachberger achtbare Leistungen. Mit zwei Platzierungen in den Top-3, bei Starkwind von bis zu 20 Knoten und hohem Wellengang, brachte sich das Duo früh in Lauerstellung für eine Medaille, lag nach vier Rennen auf dem zweiten Rang. In den anschließenden und dann bei weniger Wind durchgeführten Rennen büßte das Gespann des UYC Wolfgangsee letztendlich noch Plätze ein und belegte schlussendlich – und nachdem am Schlusstag wegen zu schwierigen Bedingungen und aus Rücksicht auf die Sicherheit der Athleten erneut keine Rennen ausgetragen wurden – in der U23-Europawertung den sechsten Rang. Im U21-Klassement werden sie final an zweiter Stelle geführt. „Leider konnte nur an zwei von vier Tagen gesegelt werden. Das ist für uns natürlich schade, weil wir bei Starkwind deutlich stärker agieren“, trauert Keanu Prettner einem besseren Ergebnis nach. Für das 49er-Duo geht es Anfang Jänner mit dem Segelnationalteam nach Australien wo es sich „von Beni und David (Benjamin Bildstein und David Hussl; Anm.) viel abschauen“ will und anschließend auch bei der Weltmeisterschaft teilnehmen wird.

„Es freut mich, dass die beiden den Winter intensiv nutzen. Mit Blick auf ihre Entwicklung haben die beiden eine solide Leistung gebracht und heuer insgesamt in manchen Situationen schon ihr Potential aufblitzen lassen. Natürlich brauchen sie noch viele gemeinsame Segelstunden, um 2020 den Anschluss zu schaffen und 2021 vernünftig mitfahren zu können. Jetzt müssen sie weiterhin viel Trainingszeit investieren, gemeinsam am Wasser agieren und hart an sich arbeiten“, bilanziert OeSV-Sportdirektor Matthias Schmid.

Fotocredits: osga_photo | Joao Costa Ferreira

 

Bretter/Flachberger setzen Gennaker bei der Junioren-EM vor Vilamoura in Portugal. 

Diesen Artikel teilen