Unter Langfahrern, für die Ostsee | ocean7
Orth auf Fehmarn: Hier kommen die Langsegler zusammen. (c) Foto: Shutterstock/Jürgen Wackenhut

Trans-Ocean e.V. (TO) ist der deutsche Verein der Blauwasser- und Langfahrtsegler, der sich die Förderung des Hochseesegelns zum Ziel gesetzt hat. Mit seinen rund 5.000 Mitgliedern gehört der TO zu den international größten Segelvereinen, viele Mitglieder treffen sich auf ihren Törns in Buchten, Stützpunkten und Häfen weltweit. Doch einmal im Jahr ist auch die Ostsee Schauplatz für einen solchen Treffpunkt. Vom 9. bis 12. Mai 2024 kommen die Langfahrer des TO zum Sommertreffen im Hafen von Orth auf der Insel Fehmarn zusammen. Dann gibt es Gelegenheit, sich mit Weltumseglern, Langfahrern und Experten auszutauschen. Rund 30 Boote zwischen acht bis 17 Metern Länge werden in Orth erwartet, dazu kommen Teilnehmende, die ihre Boote nicht in der Nähe liegen haben.

Citizen Science: Sailing for Oxygen

Neben Gesprächen mit den Teilnehmenden werden Reisevorträge gehalten, und das Forschungsprojekt „Sailing for Oxygen“ lädt zum Praxistest ein. Zusammen mit dem GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel helfen die Segler des Trans-Ocean, ausgestattet mit einer Sonde, wichtige Informationen über Temperatur, Sauerstoff- und Salzgehalt auf ihren Touren in der Ostsee zu sammeln (wir berichteten ausführlich im ocean7 Ausgabe 1/2024). Das Citizen Science-Projekt wurde 2023 gemeinsam mit dem GEOMAR gestartet und wird dieses Jahr weiter ausgebaut. Wie das „Daten angeln“ genau funktioniert, können sich Interessierte auf Fehmarn vor Ort anschauen.

GEOMAR Projektleiter Dr. Toste Tanhua mit einer sailing4oxygen Sonde (Foto: GEOMAR/Kaehlert)

Diesen Artikel teilen