Eine wassersportliche Entdeckungsreise durch Österreich, wir starten vor der ocean7-Haustür am Wörthersee.

Wer heuer die Unsicherheiten im Urlaub möglichst ausschalten möchte, der schaut sich am besten vor der Haustür um. Vor „unserer“ in Klagenfurt eröffnet sich der weite Wörthersee, selbstredend startet ocean7 als Yachting- und Lifestyle-Magazin die virtuelle Urlaub-am-Wasser-Tournee quer durch Österreich auch hier: Kärntens größter See bietet alles, was das Herz von Seglern, Motorbootfahrern und Genießern zu Wasser und zu Lande höher schlagen lässt.

Urlaub am Wasser vor der ocean7-Haustür – Urlaub am Wörthersee. (Foto: shutterstock)

Mit Windkraft…
Wer beispielsweise in Pörtschach auf den See stößt, der beginnt die Expedition aufs Wasser am besten gleich in Werzer’s Segelschule. Vom Kielzugvogel bis zur Neptun 22 wird die Kielboot-Palette abgedeckt. Großes Lob von seinen Gästen erhält Betreiber Anton Kuzmanic zur immer mitgelieferten Karte mit allen Anlegestellen samt zugehörigen Kulinarik-Angeboten am See. Wer es gemächlicher angehen mag, dem stehen auch Elektro- und Tretboote zur Verfügung. 

Karibisches Flair auf 22 Fuß und am Wörthersee. (Foto: Werzer’s Segelschule)

Nur wenige Kilometer westlich in der Veldener Bucht ist mit der Segelschule Wörthersee Österreichs älteste Segelschule zu Hause. Im Jahr 1954 gründete Franz Berger den ältesten Lehrbetrieb, heute leitet Sohn Manfred die Schule: „Wir haben in der Bucht den besten thermischen Ostwind am See und haben uns voll auf die Binnenausbildung für Segel- und Motorbootführerscheine spezialisiert – unsere Dyas-Kielboote stehen natürlich auch zur Anmietung zur Verfügung, aber der Kursbetrieb geht vor“, so Manfred Berger. 

Blick in Richtung Veldener Bucht – ab sofort auch von einer Sunbeam 22 möglich. (Foto: Segelschule Wörthersee)

Am Südufer auf dem Weg zurück zur ocean7-Haustür in Klagenfurt liegt schließlich noch die Segelschule Reifnitz und glänzt mit großem SUP- und Surf-Programm. Mit Laser und SmartCat stehen aber auch kleine Boote für den flotten Segelspaß auf dem Wörthersee zur Verfügung. 

Natürlich wird auch gesurft am Wörthersee. (Foto: Segelschule Reifnitz)

… oder mit 450 PS!
Auch Gerhard Lang von Nautique Charter Wörthersee am Veldener Seecorso blickt den Sommermonaten sehr positiv entgegen: „Wir verzeichnen seit April eine deutlich überdurchschnittliche Nachfrage vor allem für die Ferienmonate im Sommer, dafür wurde auch die bestehende Kooperation mit dem nur wenige Schritte entfernten Schlosshotel Velden intensiviert – überall am See ist ganz klar ein Trend zum Urlaub in der Heimat festzustellen“, berichtet er. Aus sportlicher Sicht rückt das klassische Wasserskifahren zwar zusehends in den Hintergrund, dafür hält der Trend beim Wakeboarden an. Dazu kommt seit letztem Jahr das so genannte „Wakesurfen“, dabei wird durch das Motorboot selbst bei relativ langsamer Fahr eine surfbare Welle aufgebaut. 
Aber auch alle, die es zwar rasant, aber persönlich gemütlich an Bord der 450-PS-8-Zylinder-Motorboots angehen wollen, sind bei Gerhard Lang richtig. Ausfahrten mit Skipper an die schönsten Oasen des Sees – mit oder ohne Champagner an Bord – stehen ebenfalls auf dem Programm.

Mit Stil, Kraft und Abwechslung über den Wörthersee. An Bord oder an einem der „Sportgeräte“ dahinter. (Foto: Nautique Charter Wörthersee)

Im zweiten Teil unserer Serie „Urlaub an heimischen Wassern“ berichten wir, wo Sie den Lifestyle und das einzigartige Flair des Wörthersees besonders geschmackvoll erleben können!

Titelfoto: Kärnten Werbung/Franz Gerdl.
Alle Infos zu den in diesem Beitrag erwähnten Segelschulen finden Sie hier:
https://resort.werzers.at/de/hotel-poertschach/freizeit-sport/#
https://segelschule-woerthersee.at/
https://www.segelschule-reifnitz.at/
https://www.motorboot.at/

Diesen Artikel teilen