20.–23. Juni: Langes Wochenende

Mit Wartezeiten und anderen Tücken auf dem Weg an die kroatische Adria ist zu rechnen
Nach den recht “heißen” Pfingsten ist zum bevorstehenden langen Wochenende erneut mit erhöhtem Verkehrsaufkommen auf dem Weg nach Slowenien und Kroatien zu rechnen. So enden die bayrischen Pfingstferien erst am Freitag, viele werden also das Wochenende noch “dranhängen”. Staus an den slowenisch-kroatischen Grenzübergängen (Schengen-Außengrenze) sind somit vorprogrammiert. “Besonders bei der Rückfahrt ist daher genügend Zeit einzuplanen”, berichtet SeaHelp online und verlinkt auf den Kroatischen Autofahrer-Club HAK mit aktuellen Informationen auf Deutsch.


Foto: SeaHelp

Auch die Vignette für Slowenien will richtig gewählt sein, so ist neben der Frist auch die Höhe des Fahrzeugs über der Vorderachse ausschlaggebend. In vielen Städten Italiens – so auch in Triest – ist auf die “zona traffico limitato“ (ZTL) zu achten, um sich einen Strafzettel von mindestens 80 Euro zu “ersparen”.

Alle Infos hier

Diesen Beitrag teilen: