Lockdown hin, Winter her – Österreich startet davon völlig unberührt in die zweite E-Sailing Saison.

Nach der ersten erfolgreichen Saison des virtuellen Wettsegelns in Österreich ab dem Frühjahr 2020 startet das Team rund um “e-sailing.at” mit viel Elan ins zweite Jahr. Nach der
Laserati Virtual Regatta Series, die 2020 von der Österreichischen Laservereinigung organisiert wurde, geht es heuer mit der österreichweiten Austrian E-Sailing Series los. Am Regattaplan stehen sechs “Gamedays”, den Abschluss bildet ein großer Finalevent mit Live-Streaming und Live-Kommentar.

Das Finale wird fix live übertragen und kommentiert. Vom ersten Tag an wird natürlich auch eine Bestenliste geführt.

Jeder der Event-Tage läuft unter einem bestimmten Motto, danach werden die virtuellen Regattagebiete sowie die zu segelnden Boote bzw. Yachten ausgewählt. Als Plattform dient das auch von der, vom Weltverband durchgeführten E-Sailing Weltmeisterschaft, verwendete Simulationsspiel “Virtual Regatta” in der “Inshore”-Version. Teilnahmeberechtigt sind alle SeglerInnen und ComputerspielerInnen, eine Anmeldung ist nötig. Anmeldeschluss ist jeweils 12h am Eventtag.

Österreichs erster und wohl auch einziger “Virtual Race Officer” Johannes Sablatnig führt durch das Programm und die Austrian E-Sailing Series.

Details und Ergebnisse gibt es auf www.e-sailing.at
Fotos: fairplayfoto, e-sailing.at

Diesen Artikel teilen