Das “Ocean Race” wird verschoben, als geplanter Starttermin steht der Oktober 2022 im Kalender.

Der COVID-bedingte Verschiebungsreigen der ganze großen Sportereignisse geht weiter. Heute gaben die Veranstalter des “Ocean Race” die Verschiebung des für das Frühjahr 2021 geplanten Starts auf Oktober 2022 bekannt. Ausgangspunkt wird Alicante in Spanien sein, finalisiert soll dann im Sommer 2023 in Genua werden. Erstmals in der Geschichte des “Ocean Race” wurde mit der Verschiebung auch gleich ein 10-Jahres-Plan präsentiert. Teil davon ist die Evaluierung einer für den nächsten Sommer geplanten “Europa-Tournee”.

Nicht unglücklich über die Verschiebung zeigen sich die Vertreter des Österreichischen VO65-Projektes “Sisi”.”Wir waren in punkto Sponsoring gut unterwegs, die Corona-Pandemie hat uns natürlich einen Strick durch die Rechnung gemacht. Wir können die Zeit sehr gut gebrauchen, werden sie natürlich intensiv nutzen”, erklärt Julian Kircher am Telefon. Und schlagt damit in die Kerbe von Richard Brisius, dem Vorsitzenden des Organisationskomitees: “Das Ocean Race ist einer der ganz großen internationalen Sportevents mit Stopps auf sechs Kontinenten. Entsprechend tiefgreifend ist der Einfluss der weltweiten Pandemie auf uns.”

Fotos: Amory Ross/11th racing, Jesus Rend/Volvo AB

Diesen Artikel teilen