Solarinseln | ocean7

Auf den Malediven produziert jede Insel ihren Strom selbst – und zwar mit Dieselgeneratoren, der alles andere als umweltfreundlichen und zugleich teuersten Art der Elektrizitätserzeugung. So verbrennt ein typisches Inselhotelresort 2–3 Millionen Liter Diesel im Jahr. Dabei würde eine Photovoltaikanlage auf den Malediven deutlich mehr Strom erzeugen als in Mitteleuropa. Allerdings gibt es auf den Inseln dafür wenig Platz.

Das Wiener Start-up-Unternehmen Swimsol löst das Problem, indem es schwimmende Photovoltaiksysteme herstellt, die neben der Insel im Meer platziert werden. Acht große Solaranlagen wurden bisher auf den Malediven errichtet. Allein mit den letzten drei Anlagen können pro Jahr 2 GWh Strom produziert und über 500.000 Liter Diesel eingespart werden.

www.swimsol.com

Diesen Artikel teilen