Ein Dutzend mal Karibik | ocean7

Sechshundert Seemeilen lang wird gekreuzt und gequert – zwischen Anguilla und Guadeloupe.

Auch bei der zwölften Auflage des RORC Caribbean 600 ist rot-weiß-rot mit dabei, im karibischen Wettsegeln. Bei überraschend wenig Wind wurde das 73 Yachten starke Teilnehmerfeld vor dem „Englischen Hafen“ von Antigua auf den namensgebenden 600 Seemeilen langen Kurs geschickt. Die Wettervorhersage verspricht auch für die kommenden Rennkilometer Leichtwindverhältnisse. Eine besondere Herausforderung für alle Taktiker, von „tricky conditions“ rund um die elf abzusegelnden karibischen Inseln ist auszugehen.

Mit im Renngeschehen und unter rot-weiß-roter Flagge finden sich „Sisi“ und „Green Dragon“. Vor allem die Jungs rund um das „Austrian Ocean Race Project“ sind mit ihrer VO65 eines der schnellsten Schiffe am Start und sollten ein entsprechendes Wörtchen um die „Line Honours“ mitreden können. Hannes Schwarz und sein „grüner Drache“ haben in jedem Fall einen großartigen Start hingelegt, finden sich nach einem Viertel des Rennens mit den führenden Yachten in Schlagdistanz.

Für alle, die es genau wissen wollen: http://caribbean600.rorc.org/Tracking/2020-fleet-tracking.html  

Fotos: RORC / Tim Wright  

Trotz wenig Wind – dramatisch-spannende Szenen am Wasser. Und auch dramatisch schöne!  

Diesen Artikel teilen